Theater in Reichling

2016/2017 Endlich san d' Weiber furt

 

Ein ganz dickes Dankeschön an alle Besucher unseres Theaters 16/17.

 

Wir hoffen wir konnten euch einen schönen und vor allem unterhaltsamen Abend bereiten.

 

Wir freuen uns natürlich auch auf euren Besuch nächstes Jahr.

 

Eure Theatergruppe Reichling


Impressionen der vergangenen jahre

2015/16 Der Kampfgockel vom Moserhof

Augsburger Allegemeine:

Auch heuer hat sich die Theatergruppe für ein Stück entschieden, bei dem herzhaft gelacht werden darf. Gleich vier neue Spieler sind im Ensemble dabei: Carmen Graf (als Tochter des Kampfgockel-Besitzers), Andreas Bahmann (als Mesner), Manuela Socher (Ehefrau des Mesners) und Sabrina Strobel als Malerin....

Fensterln verboten? 


2014/15 Die Leiche im Schrank

Verwirrend und lustig ging es auf der Bühne in der Reichlinger Mehrzweckhalle zu. Die Theatergruppe des Reichlinger Trachtenvereins spielte zum Jahreswechsel 2014/15 unter der Leitung von Andrea Böck (Putzfrau, Fanni Wild) den Dreiakter "Die Leiche im Schrank" von Walter G.Pfaus. Fotograf Johann Bloedt kann keiner Fliege etwas zuleide tun, doch stolperte er von einer verzwickten Situation in die andere. Dann kommt auch noch ein Einbrecher ins Haus, der sich kurzerhand in einem Schrank versteckt. 


2013/14 Eissidissi in Reichling

Zitat Merkur: 

Das dickste Lob bekamen die Theaterspieler des Reichlinger Trachtenvereins vom Autor der Komödie, Achim Pöschl, der am Premierenabend in der Mehrzweckhalle selbst im Publikum saß: „Das ist fast die beste Aufführung des Stücks gewesen, die ich bisher gesehen habe“, freute er sich.


2012/13 A Rathaus voller Zuaständ

Merkur:

Reichling - Mit dem amüsanten Dreiakter „A Rathaus voller Zuaständ“ strapazierten die Reichlinger Theaterspieler kräftig die Lachmuskeln der Zuschauer.

Mit dem Lustspiel von Manfred Bogner präsentierte der Heimat- und Trachtenverein ein schwungvolles Stück mit vielen gelungenen Pointen. 


2011/12 Der Entenkrieg

Merkur:

Für ihre gelungene Premiere des heiteren Lustspiels „Der Entenkrieg“ von Walter G. Pfaus wurden die Theaterspieler von ihrem Publikum in der Reichlinger Mehrzweckhalle mit begeistertem Beifall belohnt.